Mobiles und modulares Hochbeet-System f√ľr Energie- und Wasserspeicherung sowie sparsame Baumpflanzungen

Mobiles und modulares Hochbeet-System f√ľr Energie- und Wasserspeicherung sowie sparsame Baumpflanzungen

Der Gr√ľnder des Leipziger Palmen-Startups und Urban Greening Camps f√ľr Begr√ľnung und Vertical Farming aus Leipzig hat seit einiger Zeit eine Weltinnovation entwickelt. Diese Innovation kann Kosten von Baumpflanzungen in St√§dten senken und generell die Stadtbegr√ľnung effizienter und kosteng√ľnstiger gestalten. Es geht um innovative, mobile, modulare, energie- und wassersparsame Hochbeet-Systeme. Zu ersten Energiespeicher-Hochbeetsystemen wurden umfangreiche Konzepte entwickelt. Diese mobilen und modularen Hochbeetsysteme f√ľr nachhaltige Erholung, Energie- und Wasserspeicherung werden urbane Regionen, Gro√üst√§dte, Kleinst√§dte aber auch den l√§ndlichen Raum lebenswerter machen. Die Hochbeete k√∂nnen n√§mlich auch auf Dorfpl√§tzen, an Bahnh√∂fen und Haltestellen aufgestellt werden. Es werden mehrere Innovationen in einem sch√∂nen Hochbeetsystem und einer Ladestation vereint. Die Energie- und Wasserspeicherung erm√∂glicht ein nachhaltigen und umweltfreundlichen Betrieb. √Ėkologische Bauteile, die Langlebigkeit und der geringe Wartungsaufwand erm√∂glichen einen sehr effizienten sowie langen Betrieb √ľber Jahrzehnte ‚Äď jedenfalls bei den einfachen Standardausf√ľhrungen und kleineren Korrekturen oder Reparaturen aller paar Jahre. Zu den wichtigsten Punkten werden weitere Details auf den sozialen und Projekt-Seiten folgen. Eine umfangreiche Beschreibung zum Grundkonzept und die Standardvariante wurden bereits im August ver√∂ffentlicht.

Das Hochbeetsystem ist eine Energiespeicherstation, ein Raum bzw. Platz um sich zu entspannen und die Akkus aufzuladen. Das Hochbeet wird mit kleinw√ľchsigen Baumarten bis zu 5m ausgestattet. Die besondere Konstruktion und Verarbeitung witterungsbest√§ndiger H√∂lzer erm√∂glichen eine lange Standdauer, dies variiert nat√ľrlich auch etwas je nach Standart und Standort. Die Stabilit√§t wird durch extra verst√§rkte Au√üenw√§nde und Innenw√§nde mit Kanth√∂lzern in den Ecken erh√∂ht, es werden halt √ľbliche Ma√ünahmen zur Stabilisierung getroffen wie es im Hochbeetbau √ľblich ist. Durch die Skalierbarkeit kann es auch mit vielen Blumen, B√ľschen, Kr√§utern und besonderen Str√§uchern oder gr√∂√üeren B√§umen bepflanzt werden. Das Hochbeet bietet genug Platz und ausreichend Bew√§sserung damit die Pflanzen gut wachsen k√∂nnen, auch durch gute Energie und eine angenehme Atmosph√§re.

Die Standardma√üe f√ľr die normale Standardausf√ľhrung der Hochbeet-Grundkonstruktion betragen 1,20×1,20×1,20m. Die minimale Grund- bzw. Standardausstattung besteht aus einem mobilen Hochbeet mit klappbaren, robusten und witterungsbest√§ndigen Holzb√§nken oder lackierten Spanplatten. Wenn m√∂glich werden die H√∂lzer mit √∂kologischen bzw. umweltfreundlichen Lacken oder √Ėlen behandelt. Die B√§nke haben einen kleinen Neigungswinkel zum Hochbeet hin, damit kann Regenwasser √ľber vergitterte √Ėffnungen in das Hochbeet flie√üen. Alle Innenseiten des Hochbeetes werden mit Teichfolie ausgekleidet und es gibt unten L√∂cher wie es bei gro√üen T√∂pfen oder Pflanzk√ľbeln √ľblich ist. Unterhalb des Hochbeetes gibt es eine extra Wanne um Regenwasser aufzufangen. √úbersch√ľssiges Wasser kann √ľber Abfl√ľsse ein paar Zentimeter oberhalb des unteren Beh√§lters an der Seite abflie√üen, damit keine Staun√§sse im Hochbeet entsteht, aber zugleich unten Wasser f√ľr gr√∂√üere Pflanzen wie B√§ume oder B√ľsche zur Verf√ľgung steht. Das untere Fach ist zug√§nglich, das Wasser kann √ľber einen verschlie√übaren Abfluss jederzeit abgeleitet oder Wasser zum Gie√üen entnommen werden. Die unterste Seite des Hochbeetes wird mit einer massiven Platte extra verst√§rkt und daran werden drehbare Rollen mit Plattformen aus Metall oder Stahl befestigt. Alternativ kann ein vorgefertigtes Rollbrett unten angebracht werden. Diese Konstruktionen sorgen f√ľr extra Stabilit√§t und ein Kippen des Hochbeetes wird dadurch sehr unwahrscheinlich, schon mit der einfachen Standardvariante steht das Hochbett fest und stabil. Durch das Gewicht des Baumes und der Erde k√∂nnen die B√§nke gut belastet werden.

Die erweiterte Standardvariante enth√§lt drei Wasserspeicher in den Au√üenw√§nden. Eine Seite hat verschlie√übare √Ėffnungen und extra F√§cher, die Zwischenr√§ume sind je nach Variante etwa 10-25cm breit. Die Ma√üe sowie Ausf√ľhrungen sind generell variabel. Es k√∂nnen breite, hohe, rechteckige oder quadratische Hochbeete angefertigt werden. F√ľr Flachwurzler bieten sich breite und f√ľr Tiefwurzler hohe Hochbeete an. Die B√§nke oder Solarb√§nke werden auf etwa 50-60cm angesetzt, so k√∂nnen alle Menschen egal welcher Gr√∂√üe bequem platz nehmen. Je nach Anwendung, Budget und Standort sind kleinere oder gr√∂√üere Hochbeetsysteme m√∂glich. Unten an der massiven Platte k√∂nnen je nach Gewicht und Gr√∂√üe verschiedene Rollen angebracht oder sogar ausgetauscht werden. Es sind Rollen mit Schl√∂ssern und Stoppern oder bei festen und langfristigen Installationen auch keine Rollen m√∂glich. Weitere Details und Skizzen befinden sich im Gebrauchsmuster, Konzept- und Designpapieren.

Modulare Funktionen des mobilen Hochbeetes erm√∂glichen eine gro√üe Variation und eine Menge von zus√§tzlichen Anwendungen. √úber verschlie√übare F√§cher und Klappen hat man Zugang zu R√§umen an den Seiten, etwa um Reinigungen durchzuf√ľhren, Abfl√ľsse zu entnehmen oder spezielle D√ľnger-, Mineral- und Wassermischungen dazuzugeben. Die Idee des Gebens und Nehmens wird mit dem Hochbeetsystem harmonisch vereint. Die Zwischenr√§ume f√ľr die Wasserspeicher und abschlie√übaren F√§cher f√ľr die Module sind gut zug√§nglich und wasserdicht. Die Module wie Adapter, Energiespeicher, Klimastation und Messger√§te sind austauschbar ‚Äď letztere sind etwa f√ľr die Analyse des Baumes oder auch anderer Gew√§chse gut. Die Daten k√∂nnen abgerufen, diverse Ger√§te und E-Bikes √ľber Adapter aufgeladen werden. Eine Erweiterung des Hochbeetes um eine mobile Klimastation f√ľr die Stadt und das regionale Klima w√§re denkbar, ebenso wie ein Anschluss an das Stromnetz. Das Nachhaltigkeits- und Umweltbewusstsein wird durch das Hochbeet zus√§tzlich geschult. Die Hochbeete sind auch ein Treffpunkt f√ľr Jugendliche, Sch√ľler und Studenten um sich an naturbasierten L√∂sungen und Ideen zu inspirieren. Das Hochbeetssystem regt zum Hochbeetbau an Hochschulen, Schulen und in Schulg√§rten an.

Hintergr√ľnde zu den nachhaltigen und √∂kologischen Entwicklungen:

Es werden √∂kologische und recycelte Materialien f√ľr den Hochbeetbau bevorzugt. G√ľnstige Varianten k√∂nnen sogar mit einfachen Paletten oder Spanplatten realisiert werden. Diese werden vorher einge√∂lt, lackiert oder impr√§gniert sowie mit Teichfolie ausgekleidet damit sie viele Jahre lang halten.

Die Entwicklung hat Monate und Jahre gedauert, es wurden Hochbeete und Stadtb√§ume aus aller Welt studiert. Die Grundidee entstand 2017 und wurde w√§hrend der letzten Monate ausgereift, der Hauptgrund und die Intention war von Anfang an Stadtbaumpflanzungen g√ľnstiger zu gestalten, da besonders in westlichen L√§ndern wie Deutschland eine Pflanzung von einem Stadtbaum bis zu 3000 Euro oder sogar noch mehr kosten kann – weltweit betr√§gt der Preis in Gro√üst√§dten mindestens um die 1000 Dollar. Dies war auch einer der Gr√ľnde ein mobiles Hochbeetsystem zu entwickeln welches den Preis weltweit auf weit unter 1000 Dollar senken kann, je nach Land und Materialkosten sogar auf unter 300!

Ein Hochbeet f√ľr B√§ume kann nat√ľrlich auch mit gebrauchten F√§ssern, Regentonnen oder IBC-Containern realisiert werden. Dies bietet sich besonders f√ľr Gemeinden und St√§dte mit wenig Geld an, √§hnlich wie in armen Regionen in Afrika oder in Orten mit gro√üer Armut und schlechten B√∂den. Dazu kann man B√§ume sogar einige Jahre in gro√üen stabilen M√ľlls√§cken halten, wie es bei einigen Baumschulen bzw. Baumplantagen in Entwicklungsl√§ndern getan wird.

Das Muster der einfachen Standardvariante des Hochbeetsystems dient als Vorbild f√ľr alle St√§dte der Welt und ist Zugleich ein gutes Beispiel f√ľr den √∂ffentlichen Gebrauch. Effizientere und nachhaltigere Begr√ľnung, Ressourcen und Energienutzung ist mit verschiedenen Varianten des Energiespeicher-Hochbeetsystems auf lange Sicht m√∂glich. Unter dem Hochbeet ist auch noch etwas Platz, etwa f√ľr Steine. Das Konzept und einige Designvarianten wurden vom Urban Greening Camp Projektentwickler und Gr√ľnder des neuen Leipziger Palmen-Startups seit 2020 weiterentwickelt. Im August wurden finale Entw√ľrfe und Ausz√ľge aus dem Generalkonzept auf diversen Plattformen ver√∂ffentlicht und der internationalen Gesellschaft zug√§nglich gemacht.

√úber den Autor

DesertGreening administrator

Greening Deserts Projekte sind kulturelle, bildungsrelevante, wirtschaftliche, soziale, wissenschaftliche und nachhaltige Entwicklungen, bei denen klassische Begr√ľnungs- und Gartenbaumethoden, aber auch neue oder alternative Techniken und Technologien zum Einsatz kommen. Schwerpunkte sind Biodiversit√§t, Klimaschutz, Cleantech, √∂kologische Forstwirtschaft, Wiederherstellung von √Ėkosystemen, Umweltschutz, Begr√ľnung, Greentech, Wiederaufforstung und Artenschutz. Die Projekte k√∂nnen den vom Menschen verursachten Klimawandel, die Entwaldung, D√ľrren, W√ľstenbildung, Landdegradierung, Erderw√§rmung und Umweltverschmutzung weltweit verringern.