Begrünungsprojekte für Flüchtlinge und Flüchtlingslager

Begrünungsprojekte für Flüchtlinge und Flüchtlingslager

Heute wollen wir etwas über Greening-Projekte und Begrünungscamps für Flüchtlinge schreiben.

Warum haben so viele Flüchtlingslager keine oder nur wenige Gewächshäuser, Gärten und Parks?

Seit einiger Zeit denken wir darüber nach, den Armen durch unsere Begrünungs- oder Gartenprojekte, für Länder (Landschaftsbegrünung) oder Städte (Stadtbegrünung) zu helfen. Gemeinsam ist es sehr einfach, kleine Gewächshäuser, Gemeinschaftsgärten mit Permakultur- oder Gartentechniken aufzubauen, die gut zu den regionalen Bedingungen und der Umwelt passen, auch ohne große Bewässerung. Es gibt großartige Gewächshausprojekte wie Roots Up mit der Wasserversorgung auf dem Luftweg.

Die Flüchtlingslager könnten auch billige und tragbare (Pop-Up-) Gewächshäuser verwenden, nur für den Fall, dass die Lager geschlossen und zerstört werden. Wie man sehen kann, denken wir immer nachhaltig, wirtschaftlich und sozial. Greening Deserts Wüstenlager bzw. Wüstencamps sind ein gutes Beispiel für Flüchtlingslager für Flüchtlinge.

Weitere interessante Artikel: http://bit.ly/2eKIXzk, bit.ly/2eQ8EwM, bit.ly/2feNv
Besucht unsere Seiten und Community-Netzwerk für weitere Informationen und ähnliche Projekte. Jede Unterstützung ist willkommen. Vielen Dank!

Und hier noch ein paar tolle Ideen für die Frischwasserproduktion und Wasserfilter:

http://bit.ly/2eL85Go, bit.ly/1dNn6Bk, bit.ly/2f6Z8KH, bit.ly/2f6WeWx, bit.ly/1Aip0qB, bit.ly/2dPqP6U

Über den Autor

DesertGreening administrator

Schreibe eine Antwort

*