Monatsarchiv M├Ąrz 2018

LE Palms Leipziger Palmen Plattform und Online Portal Leipzig

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Wir bei┬áGreening Deserts┬ásind stolz, die erste Palmen- und Baumschule, f├╝r wichtige und seltene gef├Ąhrdete Pflanzen (Rote Liste), in Leipzig bekannt zu geben. Nat├╝rlich werden wir auch andere Pflanzen f├╝r fortgeschrittene Pflanzenbiologie, n├╝tzliche Essenzen, medizinische Substanzen, Biomasse und Materialwissenschaften pflanzen und erforschen. Wir wollen winterfeste Palmen nicht nur f├╝r die Produktion (Palm Farming) von Deko-Palmen sondern auch f├╝r n├╝tzliche Kultur- und Nutzpflanzen kultivieren. Wenn m├Âglich soll die Palmenzucht in Verbindung mit dem Forschungscamp im Tagebaugebiet stattfinden, u.a. da dort optimale Bedingungen f├╝r Palmen sind. In Verbindung mit der Region bzw. der regionalen Gemeinschaft k├Ânnen so einfach Palmeng├Ąrten und Parks in der Region Leipzig und auch in ganz Sachsen angelegt werden.

LE PALMS, die erste offizielle Leipziger Palmen-Plattform, Portal, Forum oder Gruppe f├╝r Palmen wurde letztes Jahr gegr├╝ndet. Die Webseite und der Shop sind bereits online und in Arbeit. Wir wollen ein PalmenCafe, Lounge und Palmenshop in Leipzig er├Âffnen, eventuell auch drau├čen Open Air oder Outdoor ­čśë Seit Jahren haben wir die Idee einen extra Palmengarten und Palmenladen mit Cafe direkt in Leipzig zu er├Âffnen. Die Vorbereitungen laufen, ebenso wie f├╝r das Begr├╝nungs- und Forschungscamp. Der Palmengarten, Palmenladen und die Palmenfarm soll ein Treffpunkt der Branchen und Kulturen werden. Bildung und Wissenschaft in Verbindung mit wichtigen Natur- und Umweltthemen stehen dabei im Vordergrund. Besucht ├Âfter mal die offiziellen Seiten f├╝r weitere Informationen, Neuigkeiten und Updates.┬áhttp://www.lepalms.de

Greening Deserts sind wirtschaftliche, bildungsbezogene, kulturelle, soziale, wissenschaftliche und nachhaltige Projekte zur Verringerung der W├╝stenbildung und der globalen Erw├Ąrmung im kleinen sowie im gro├čem Ma├čstab. Und Greening Deserts Projekte sind nicht nur f├╝r W├╝sten oder trockene Landschaften (Trockengebiete oder ├ľdland), sondern auch f├╝r urbane Regionen. Greening Deserts Camps in St├Ądten k├Ânnen G├Ąrten, Parks, W├Ąlder und W├Ąlder in st├Ądtischen Gebieten begr├╝nden (Urban Greening). Die Projekte k├Ânnten sehr positive und gro├če Auswirkungen auf viele wichtige Sektoren haben. Mit der richtigen finanziellen Unterst├╝tzung, nachhaltigen Finanzierungen oder Investitionen konnten die Projekte schnell und effizient umgesetzt werden.

Mammutbaum Projekt f├╝r Leipzig Sachsen Deutschland Europa und Afrika

Wir starten ein Mammutprojekt, Initiative und Kampagne f├╝r unsere sch├Âne Heimatstadt Leipzig in Sachsen. Sie hei├čt 1000 Mammutb├Ąume f├╝r Leipzig. Nat├╝rlich werden wir viel mehr B├Ąume pflanzen. Wir wollen zeigen, dass es m├Âglich ist 1000 B├Ąume an einem Tag oder in einer Woche zu pflanzen. Es ist nat├╝rlich auch viel Liebe, Zeit und Arbeit, u.a. weil einige Baumarten wie der Riesenmammutbaum und der Taxodiumbaum (Sumpfzypresse) eine spezielle K├Ąltebehandlung ben├Âtigen – wir und die Natur haben die letzten Wochen und Monate daran gearbeitet. Jetzt sind wir bereit zu starten und es wachsen zu lassen. Der gr├Â├čte Taxodium-Baum der Welt steht ├╝brigens in Mexiko. Im Jahr 2005 hatte sein Stamm einen Umfang von 42 m, was einem Durchmesser von 14 m entspricht.

Sumpfzypressen (Taxodium-B├Ąume) im Leipziger Raum haben eine lange Geschichte welche Millionen von Jahren zur├╝ckreicht. Es war einer der am weitest verbreiteten B├Ąume in den Sumpfgebieten (Auenwald) der Region Leipzig. Dieser mammutartige Baum und das Holz war sehr begehrt und teuer, deshalb wurde dieser Baum massiv gef├Ąllt. In Deutschland ist dieser Baum sehr selten und gef├Ąhrdet. Greening Deserts Projekte werden diesen Baum wieder etablieren und Millionen von ihnen in ganz Europa pflanzen. Wir wollen diesen uralten Baum wieder in den Auenw├Ąldern und Seengebieten um Leipzig, aber auch deutschlandweit und europaweit, wie etwa in den Sumpfgebieten Litauens und Polens (Masuren), etablieren. Besucht und folgt unseren offizielle Seiten um in Zukunft Neuigkeiten und Updates zu den Kampagnen zu erhalten. Jeder ist willkommen, uns bei der Mission f├╝r aktiven, echten und nachhaltigen Natur- und Umweltschutz zu unterst├╝tzen.

.
.

F├╝r Trockengebiete oder ├ľdland haben gibt es auch Mammutb├Ąume wie den Taxodium mucronatum aus Mexiko und Adansonia B├Ąume (Affenbrotbaum) aus Afrika. Nach Jahren der Pflanzenforschung und dem Studium von Pflanzen-Datenbanken Afrikas fanden wir unz├Ąhlige (auch vergessene) Pflanzen, die sich gut in Grasl├Ąndern, Savannen oder sogar in W├╝sten rekultivieren lassen. Seltene heimische bzw. regionale Pflanzen sind daf├╝r bestens geeignet, besonders wenn Sie von der Menschheit fast ausgerottet wurden und als gef├Ąhrtete Arten in der Roten Liste gelistet sind.

Reduziert die globale Erw├Ąrmung, den vom Menschen verursachten Klimawandel und pflanzt mehr Pflanzen, B├Ąume und W├Ąlder – f├╝r eine bessere Luftqualit├Ąt und um die CO2-Emissionen zu reduzieren bzw. zu speichern. St├Ądtische Gebiete k├Ânnen mit Urban Greening Projekten aufgewertet und abgek├╝hlt werden.┬á Unterst├╝tzt die Begr├╝nung von W├╝sten bzw. Trockengebieten, um einheimische Pflanzen neu zu kultivieren oder zu rekultivieren, insbesondere gef├Ąhrdete und vergessene Arten. Einige Wildpflanzen, Wildtiere und ausgestorbene Lebensformen oder Spezies kommen vielleicht sogar zur├╝ck wenn mehr W├Ąlder und Naturschutzgebiete etabliert werden. Artenvielfalt und Artenschutz sind auch sehr wichtige Bereiche der Greening Deserts Projekte.

Untersch├Ątzt niemals die Energien und Kr├Ąfte der Natur. Mit der Zeit holt sich die Natur alles zur├╝ck oder gleicht sich weltweit aus. Was wir der Natur antun tun wir uns selber an. Wer sich f├╝r die Natur, Umwelt und ein besseres Klima einsetzt, setzt sich f├╝r sich selber ein – auch wenn es nicht einfach ist in dieser verschwenderischen, konsumverr├╝ckten und zerst├Ârerischen Gesellschaft. Man denke nur an die ganzen Gifte und Schadstoffe in der Umwelt und die enorme Zerst├Ârung der Natur, die durch die Auto-, Kohle- und Schwerindustrie aber auch durch die Konsumenten verursacht wurde und wird. Jeder ist ein Teil mit daf├╝r verantwortlich und sollte mal mehr dar├╝ber nachdenken – und dann vor allem handeln! Weniger (Plastikverpackungen, Energie- und Lebensmittelverschwendung) ist mehr.. Geld und eine saubere Umwelt f├╝r alle – dies ist wie saubere Luft ├╝brigens ein Menschenrecht.

Vielen Dank Kanada und Kalifornien f├╝r die Inspirationen ├╝ber den Mammutbaum, in Gedanken an die wunderbaren Redwoods. https://de.wikipedia.org/wiki/Redwood